Viele sind geboostert

2,7 Millionen Impfungen wurden bisher verabreicht

Nachdem die Impfpflicht im Nationalrat beschlossen wurde, schaut sich die „OÖ-Krone“ genau an, wo es in unserem Bundesland noch Aufholbedarf gibt. 2,7 Millionen Stiche gab es bis jetzt in OÖ: Klingt viel, aber vor allem bei den Erstimpfungen geht es seit Wochen sehr zaghaft voran. Gut angenommen wird der „Booster“.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Wir sehen, dass die Impfung schützt und wir kommend gut voran. Blicken wir ein Jahr zurück, so hat zu diesem Zeitpunkt das Impfen in Österreich gestartet - endlich! Vor einem Jahr hatten wir 5023 geimpfte Personen, am heutigen Tag haben wir bereits mehr als 2,7 Millionen Corona-Schutzimpfungen verabreicht“, betont Gesundheitsreferentin Christine Haberlander (VP).

Nur wenige Erstimpfungen
Doch wie weit ist man in Oberösterreich tatsächlich? Mit 67,5 Prozent Vollimmunisierten sind wir nach wie vor Schlusslicht. Wien, Tirol, Steiermark, Niederösterreich und Burgenland haben die 70 Prozent-Marke überschritten. Im Burgenland sind es sogar zehn Prozent mehr. Dass es immer schwieriger wird Skeptiker doch noch vom Stich zu überzeugen, zeigt ein Blick auf die diesjährige Statistik. Heuer wurden 114.818 Impfdosen verabreicht. Elf Prozent (12.995 Personen) waren Neulinge. Der Großteil (70.759 Landsleute) holte sich den „Booster“.

Bei den Altersgruppen zeigt sich, dass die Jugendlichen (15 bis 19 Jahre) die Gruppen der 20- bis 29-Jährigen überholt und jene der 30- bis 39-Jährigen fast eingeholt haben – siehe Grafik. Auch bei den Kleinen stiegen die Zahlen in den vergangenen Wochen. Bei vielen Kindern fehlt aber die Zustimmung der Eltern. Übrigens: Ab sofort kann man sich in OÖ für den Novovax-Impfstoff anmelden, ab der letzten Februarwoche soll er auch verimpft werden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)