Mo, 20. August 2018

Schon vier Tiere tot

04.05.2011 19:19

Angst vor Hunde-Mörder in Wien: Gift in Würsten verpackt

Ein Hunde-Mörder verbreitet derzeit in Wien Angst und Schrecken. Binnen weniger Wochen sind vier Tiere in der Donaustadt und Liesing qualvoll vereendet. Als Mordwerkzeug dürfte der Tierhasser ein Kurzzeitgift, das in Würsten versteckt ist und die Vierbeiner magisch anzieht, einsetzen. Viele Besitzer trauen sich mit ihren Lieblingen nicht mehr auf die Straße.

Die Stimmung bei den Besitzern ist getrübt. "Wir trauen uns kaum mehr auf die Straße, seitdem ein Irrer überall Gift ausstreut", erzählt eine Hausmeisterin beim "Krone"-Lokalaugenschein am Mittwoch in der Auslaufzone Rugierstraße (Bild). Nur vereinzelt gehen Herrchen und Frauchen mit ihren Lieblingen Gassi.

In der Praxis von Tierarzt Kasper in der Aspernstraße ist eine Warn-Tafel mit den gefährlichen Hotspots angebracht: Hausfeldstraße/Heidjöchl, Mühlgrund, Gemeindebau Rugierstraße, Otto-Probst-Straße, Stadlauer Friedhof. "Die Vierbeiner sollten schon ganz früh darauf trainiert werden, nichts zu fressen, was in Parks oder Auslaufzonen herumliegt", empfiehlt "Krone"-Tierecke-Lady Maggie Entenfellner.

von Gregor Brandl und Brigitte Blabsreiter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.