Inzidenzen steigen

Wels und Linz knackten wieder 1000er-Marke

Die Omikron-Welle jagt, wie schon vorhergesagt, die Inizidenz-Zahlen in die Höhe. In Linz, Linz-Land, Wels und Wels-Land haben die 1000er-Marke schon wieder geknackt.

2874 Neuinfektionen wurden heute, Samstag, vom Landeskrisenstab in Oberösterreich gemeldet, zletzt waren es am 24. November mehr gewesen. Die Omikron-Variante dominiert schon seit Jahresbeginn. 

Die 7-Tage-Inzidenz fürs ganze Bundesland liegt bei 894, erwartet werden Werte von mehreren Tausend, wenn es so schlimm kommt, wie befürchtet. In Schärding ist die Inzidenz mit 459 am niedrigesten im ganzen Bundesland, in Linz-Land mit 1160 am höchsten.

In den Spitälern ist die Lage stabil: 68 Landsleute liegen mit Corona auf Normalstationen - zwei weniger als am Vortag. 25 Covid-Patienten sind intensivpflichtig, zwei mehr als am Freitag.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)