Mo, 25. Juni 2018

Rettung gestürmt

02.05.2011 18:16

Zwei Sanitäter bei Einsatz attackiert und schwer verletzt

Heiß her ist es am Wochenende bei der U-Bahn-Station Kettenbrückengasse beim Wiener Naschmarkt gegangen. Noch während sich Sanitäter um einen Patienten kümmerten, stürmten zwei Betrunkene auf sie zu, verletzten die Helfer schwer und "kaperten" den Einsatzwagen.

Sie wollten einem Betrunkenen helfen und wurden von anderen Betrunkenen verletzt – blutige Szenen spielten sich beim Naschmarkt ab. "Einer der Betrunkenen prügelte mit dem Ellenbogen auf den Lenker des Wagens ein", schilderte ein Ermittler der "Krone". Schwer verletzt ging dieser zu Boden.

Damit war der Alko-Amoklauf aber nicht zu Ende: Einem Sanitäter wurde der Finger gebrochen. Schließlich sprang der Hauptbeteiligte in das Auto, bewarf die Retter mit mitgebrachten Bierdosen – bis die Polizei kam. FPÖ-Stadtrat David Lasar: "Diese Männer riskieren ihr Leben und werden von der Stadt immer aufs Neue im Stich gelassen."

von Michael Pommer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.