Fr, 14. Dezember 2018

Schlechter Scherz

02.05.2011 17:41

Maibaum im Bezirk Vöcklabruck mit Säge bearbeitet

Große Empörung haben Maibaum-Frevler in der Ortschaft Bruckmühl in Ottnang am Hausruck im Bezirk Vöcklabruck ausgelöst: Sie sägten den Stamm an, den dann der kleinste Windhauch umwerfen und Kinder am Schulweg hätte treffen können!

Unbekannte machten sich in der Nacht auf Montag mit einer Motorsäge an dem Baum zu schaffen. Ein Nachbar bemerkte die nächtliche Attacke und schlug die Täter in die Flucht, als er nachschauen ging. Da der Maibaum hätte umstürzen können, alarmierte der Mann die Feuerwehr.

Feuerwehrkommandant Alois Gröstlinger ist empört: "Das war kein Brauchtum, sondern gefährlich." Es wurde Anzeige erstattet.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
In der Winterpause
Rapids Bickel kündigt neue Offensiv-Spieler an!
Fußball National
Eklat um Fans
Antisemitisches Lied bringt Chelsea in Bedrängnis
Fußball International
Nach Duell mit Rangers
Schottische Presse lästert: „Langweiliges Rapid“
Fußball International
Rührende Aktion
Freund erzählt blindem Liverpool-Fan live das Tor
Fußball International
Um 1 Monat verlängert
Bundesheer-Spion bleibt in U-Haft!
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.