13.01.2022 10:15 |

Stadträtin kämpferisch

Grüne wappnen sich gegen Amazon-Ansiedlung

Gegen die geplante Ansiedlung des Online-Riesen Amazon im Betriebsgebiet Dornbirn Nord machen nun auch die Dornbirner Grünen mobil. „Auch wenn Amazon und die Grundstückseigentümer eine Einigung erzielt haben, ist das letzte Wort noch nicht gesprochen“, gibt sich Stadträtin Julian Alton kämpferisch.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Da sich die Stadtpolitik einhellig gegen eine Ansiedlung von Amazon ausgesprochen hat, liegt der Ball nun beim ÖVP-Planungsstadtrat Julian Fässler, seine Möglichkeiten auszuschöpfen“, meint Juliane Alton. Als ersten Schritt fordert sie einen längst überfälligen Bebauungsplan für Betriebsgebiet Nord. Der Bebauungsplan sollte freilich nicht nur für das mögliche Verteilerzentrum gelten, sondern für alle Betriebe, die sich in diesem hochwertigen Gebiet ansiedeln wollen. Davon würden nämlich nicht nur die Wirtschaft und die Betriebe, sondern ganz Dornbirn profitieren.

Aus Sicht der Grünen-Politikerin sollten unter anderem folgende Qualitätskriterien erfüllt sein: Nur unterirdische Stellplätze, Mehrgeschoßigkeit (mindestens drei Stockwerke) für platzsparende Bauweise, klare Baulinien was Höhe und Ausrichtung am öffentlichen Raum betrifft, verpflichtende Photovoltaik in Kombination mit Dachbegrünung oder hochwertige Baumaterialien aus der Region wie etwa Holz.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-3° / 2°
heiter
-5° / 3°
wolkenlos
-3° / 3°
heiter
-5° / 3°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)