13.01.2022 06:00 |

Lief in Wien vor Auto

Hund riss sich los: Besitzerin im Spital gestorben

Traurige Nachrichten rund um den tragischen Verkehrsunfall am Dreikönigstag in der Wiener Donaustadt! Beim Gassigehen entlang des Rautenweges - die „Krone“ berichtete - riss sich der Hund einer 53-Jährigen plötzlich los und lief auf die Straße. Um ihren Vierbeiner vor dem Schlimmsten zu bewahren, sprang die Frau ihrerseits auf die Fahrbahn - und wurde dabei von dem Auto einer 55-Jährigen erfasst. Nun starb das Opfer im Krankenhaus.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Während der Hund den Unfall unbeschadet überstand, erlitt das Frauerl schwerste Verletzungen an Kopf und Oberkörper. Über mehrere Tage hinweg kämpften die Ärzte um das Leben der Wienerin. Ein Kampf, der letztlich aber verloren ging – die Mutter einer Tochter erlag am Dienstag ihren schweren Verletzungen.

Die Lenkerin des Pkw erlitt einen Schock, blieb sonst aber unverletzt. Sie war zum Zeitpunkt des Unfalls nicht alkoholisiert.

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)