10.01.2022 14:41 |

Opferzahl steigt

Mailand: Frauen attackiert, Kleidung zerrissen

Die italienische Polizei muss nun in immer mehr Fällen von sexueller Gewalt während der Neujahrsfeierlichkeiten in der Nähe des Mailänder Doms ermitteln (siehe Video oben). Mittlerweile liegen bereits neun Anzeigen vor. Vor wenigen Tagen war noch von fünf Opfern die Rede. Bei diesen handelt es sich um junge Frauen, darunter auch zwei deutsche Touristinnen.

Die Frauen seien aus der Menge heraus attackiert worden, einer seien die Kleider zum Teil zerrissen worden. Die Übergriffe sollen in der Silvesternacht im Stadtzentrum am Platz vor dem berühmten Mailänder Dom verübt worden sein, wo viele Menschen ins neue Jahr hineinfeiern wollten.

Videoaufnahmen zeigten Gruppen von Jugendlichen, die auf die jungen Frauen losgingen. In einem Fall seien zwei junge Frauen von ihrer Gruppe von Freunden isoliert und angegriffen worden. Mailands Bürgermeister Giuseppe Sala verurteilte die Übergriffe. Das sei „unserer Stadt nicht würdig“, sagte er.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).