Corona-Wirbel

Liverpools Klopp: „Viele falsch positive Spieler“

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat von vielen „fälschlich positiven“ Coronafällen in seiner Mannschaft berichtet. Das Ligacup-Spiel gegen Arsenal in der vergangenen Woche musste verschoben werden, nachdem der Club von einem „schweren Ausbruch“ gesprochen hatte. Wie Klopp nach dem 4:1 im FA-Cup gegen Drittligist Shrewsbury am Sonntag meinte, sei eine Infektion aber nur bei Trent Alexander-Arnold bestätigt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Wir hatten viele fälschlich Positive (Spieler), aber die Regeln sind, wie sie sind. Die mit einem fälschlich positiven Test konnten nicht spielen“, meinte Klopp. Der Deutsche selbst war im FA-Cup nach einer Corona-Infektion wieder an die Seitenlinie zurückgekehrt. 

Das Ligacup-Halbfinal-Hinspiel gegen Arsenal wird nun am Donnerstag stattfinden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)