03.01.2022 15:37 |

Plus 23,9 Prozent

Positive Entwicklung im steirischen Export

Die steirischen Exporte haben sich nach den coronabedingten Einbrüchen 2020 im vergangenen Jahr deutlich erholt. Das zeigt ein Blick auf die Daten des ersten Halbjahres 2021. Die steirischen Warenexporte stiegen gegenüber den ersten sechs Monaten 2020 um 23,9 Prozent auf 12,9 Milliarden Euro.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Die Export-Bilanz für das erste Halbjahr 2021 ist sehr erfreulich und verdeutlicht einmal mehr die Bedeutung des Außenhandels für die steirische Wirtschaft. Der Export war der wesentliche Motor für den starken wirtschaftlichen Aufschwung, den wir im vergangenen Jahr verzeichnen konnten. Diese Entwicklung wollen wir auch im heurigen Jahr fortführen und werden unsere exportorientierten Unternehmen weiterhin unterstützen“, so Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl.

Auch Josef Herk, Präsident der Wirtschaftskammer Steiermark unterstreicht: „Die aktuellen Zahlen sind ein wichtiges Zeichen für die gesamte steirische Wirtschaft, denn Wachstum, Beschäftigung und damit mehr Wohlstand wird künftig vor allem über den Export möglich sein.“ Darum sei der Blick über den Tellerrand auch so wichtig - egal ob großes oder kleines Unternehmen. „Hier steht den steirischen Produkten nämlich ein Markt von fast acht Milliarden Kunden offen. Von diesem sichern sich unsere Betriebe ein immer größeres Stück, wie die Exportstatistik zeigt.“

Export und Lebensqualität sind laut Stefan Stolitzka, Präsident der IV-Steiermark, in der Steiermark untrennbar miteinander verbunden: „Mehr als die Hälfte des heimischen Wohlstands wird auf internationalen Märkten erwirtschaftet und somit initiiert. Dass die Industrie auch in diesen herausfordernden Zeiten das Land am Laufen hält, bestätigt unter anderem die aktuelle Außenhandelsbilanz, die einen erfreulichen Aufwärtstrend zeigt.“ Dazu würden 3 von 4 Produkten, die in der steirischen Industrie hergestellt werden, in den Export gehen. „Steirisches Green-Tech-Know-how sowie Produkte, die die Lösung in drängenden Klimafragen sind, werden von der Steiermark aus in alle Welt geliefert.“ Um die steirischen Assets sowie die erfolgreichen Handelsbeziehungen aufrechterhalten und ausbauen zu können, benötige die Industrie Initiativen wie „Restart Export“, aber natürlich auch fairen Wettbewerb sowie die weitere Stärkung des EU-Binnenmarktes. „Ein möglichst engmaschiges Netz aus weltweiten EU-Handelsabkommen würde zudem intakte Lieferketten und die so wesentliche Rohstoffversorgung unterstützen“, unterstreicht der IV-Steiermark-Präsident.

„Wie die vorliegende Exportstatistik zeigt, sichert freier Handel den Wohlstand, nicht zuletzt in der Steiermark. Diese große Bedeutung wird in der öffentlichen Debatte immer noch häufig unterschätzt“, zeigt ICS-Aufsichtsratsvorsitzender Jürgen Roth auf. Wichtig sei weiterhin die Verfolgung der konsequenten Außenhandelsstrategie, gerade vor dem Hintergrund, dass sich nach Schließungen durch die Pandemie die Märkte wieder öffnen und die Unternehmen diese Marktchance unmittelbar für sich nützen. „Dabei unterstützen wir mit unserem Internationalisierungscenter Steiermark, einem One-Stop-Shop für alle Exportunternehmen. Mit diesem bieten wir alle für den Außenhandel relevanten Informationen aus einer Hand und sind auch Tür und Tor zu den weltweit mehr als 110 Stellen der Außenwirtschaft Österreich“, so Roth.

Die Vielfalt der steirischen Cluster, aber auch der zahlreichen Kompetenzzentren und der hervorragenden Hochschullandschaft würden laut Manfred Kainz, Obmann des steirischen Außenhandels einen entscheidenden Anteil daran haben, dass steirische Produkte und Dienstleistung weltweit einen hervorragenden Ruf genießen. „Und das wiederum sichert den Wohlstand in unserer Heimat“, so Kainz. 

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-3° / 7°
stark bewölkt
-3° / 7°
stark bewölkt
-4° / 6°
stark bewölkt
0° / 6°
wolkig
-5° / 5°
wolkig
(Bild: Krone KREATIV)