03.01.2022 06:48 |

JACDEC-Ranking

Emirates blieb 2021 sicherste Fluglinie der Welt

Die Golf-Airline Emirates behält laut einem Expertenranking auch in diesem Jahr ihren Titel als sicherste Fluggesellschaft der Welt. Das ergab eine Sicherheitsauswertung des Hamburger Flugunfallbüros JACDEC für das Luftfahrtmagazin „Aero International“, die in dessen Februar-Ausgabe erscheinen wird.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mit einem Risiko-Index von 95,05 Prozent liegt sie unter den 25 weltgrößten Fluglinien vor der niederländischen KLM (93,31 Prozent), den US-Airlines Jetblue Airways (91,61) und Delta Air Lines (91,55) sowie der britischen Easyjet (91,28). Air Canada (90,9) folgt auf Rang sechs, vor den US-Airlines Southwest (90,1) und Spirit Airlines (89,73) sowie der irischen Ryanair (89,41) und der arabischen Qatar Airways (89,24).

AUA-Mutter Lufthansa auf Rang 17
Der theoretisch erreichbare Bestwert liegt bei 100 Prozent, heißt es in dem der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Ranking. Die Lufthansa - der Mutterkonzern der AUA - landete mit einem Index von 87,9 auf Rang 17. Zum ersten Mal veröffentlichten die Hamburger Flugunfalluntersucher auch regionale Ranglisten, die einen Vergleich der jeweils größten Fluglinien innerhalb ihrer Regionen darstellen.

Statt einer einzigen Auflistung mit 100 Airlines gibt es nun vier einzelne Listen, geordnet nach Weltregionen. Dabei rutscht Emirates regional hinter eine weitere Golf-Fluggesellschaft, die Etihad Airways. Die tauchte aufgrund mangelnder Verkehrsleistung aber nicht im Top-Ranking der 25 weltgrößten Airlines auf.

Ranking beruht auf Unfallhistorie
Die JACDEC-Bewertung beruht auf der Unfallhistorie der Fluglinie in den vergangenen 30 Jahren, der länderspezifischen Umgebung, in der sie operiert, sowie auf spezifischen Risikofaktoren der Fluglinien.

Für die Bewertung sind die von den Airlines geflogenen Passagierkilometer eine wichtige Größe: Je mehr davon eine Fluggesellschaft unfallfrei zurücklegt, umso sicherer gilt sie in diesem Ranking. Daher hat die Tabelle angesichts der Corona-bedingt stark reduzierten Flugaktivitäten diesmal nur eine begrenzte Aussagekraft.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).