02.01.2022 21:30 |

Alps Hockey League

Eisbären mit erfolgloser Aufholjagd

Zeller Eisbären verloren erstes Match des Jahres in Kitzbühel mit 4:7. Ekrt-Crew konnte Drei-Tore-Rückstand aufholen, ging dennoch als Verlierer vom Eis.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Zurück zu alter Schwäche. Trotz grandiosem Comeback gingen die Zeller im ersten Spiel des Jahres leer aus. Die Ekrt-Crew musste sich in der Alps Hockey League Kitzbühel mit 4:7 geschlagen geben. Das obwohl die Pinzgauer ein 1:4 wett machten. Auch der Anfang war vielversprechend: Jennes brachte Zell früh in Führung. Danach verloren die Pinzgauer den Faden - innerhalb von fünf Minuten stellten die Tiroler auf 3:1. So ging es auch in die erste Pause. Der Mannschaft von Martin Ekrt fehlte es wieder an Konstanz. Das zwischenzeitliche 1:4 konnten die Eisbären dank Sinegubovs, Putnik und Kreuzer ausgleichen. Dann nahmen allerdings die Adler wieder das Heft in die Hand und holten sich relativ ungefährdet den Heimerfolg.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)