01.01.2022 09:34 |

„Krone“-Kommentar

Wünsche

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wann wenn nicht am Neujahrstag fragen wir uns alle, was uns dieses Jahr bescheren wird. So schauen wir in der heutigen „Krone“ nicht nur auf diesen Seiten in die 2022er-Glaskugel.

Besonders wichtig ist uns dabei der Blick von Kindern. So haben wir Mädchen und Buben aus ganz Österreich nach ihren Wünschen gefragt. Viele der Antworten finden Sie quer durch die Neujahrs-„Krone“, alle Statements auf krone.at.

Und was wünschen sie sich? „Dass wir alle gesund bleiben“, wie es unter anderem die 12-jährige Elena Sophie aus Kärnten formuliert. So gut wie alle hoffen, „dass Corona endlich aufhört“. Denn die Pandemie findet nicht nur Janik (11) aus Oberösterreich „sehr nervtötend“. Auch die Masken nerven die Kinder. Die wie Jana (9) aus Tirol hoffen: „Die Treffen und Feiern sollen wieder so wie vor der Pandemie möglich sein.“

Werden sich diese Hoffnungen erfüllen? Die Experten, die wir um ihre Aussichten für 2022 befragten sind nur schaumgebremst optimistisch. Dr. Markus Zeitlinger von der MedUni Wien: „Wir müssen endlich aufhören, diese Prognosen zu stellen, die Menschen sind sonst permanent enttäuscht und verunsichert.“ Am zugespitztesten bringt es Umweltmediziner Hans Peter Hutter auf den Punkt, wenn er sagt: „Wir dürfen alle die Nerven nicht wegschmeißen.“ Ja, versuchen wir das!

Ein gutes, ein besseres neues Jahr, einen schönen Feiertag und einen schönen Sonntag mit Ihrer „Krone“!

Klaus Herrmann
Klaus Herrmann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)