23.12.2021 18:30 |

St. Koloman

Schon ein Drittel war infiziert

Mehr als hunderttausend Salzburger haben sich während der vergangenen zwei Jahre mit dem Coronavirus infiziert – das ist jeder fünfte. Im Bundesland gibt es jedoch bei den Infizierten-Raten große regionale Unterschiede. So ist das auch weiterhin bei der Impfquote.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Bei der Impfquote war sie lange das Schlusslicht, bei der Infizierten-Rate führt die Ortschaft die Liste der Salzburger Gemeinden an: St. Koloman ist die erste Gemeinde, in der mehr als 30 Prozent der Bevölkerung eine Covid-Infektion bereits hinter sich hat.

Dazu im Kontrast: In Fusch im Pinzgau waren erst zehn Prozent infiziert. Überhaupt lässt sich bei der Infektionsrate ein regionaler Zusammenhang erkennen: So ist es wieder der Tennengau, der relativ viele Infektionen zu verzeichnen hatte. Dagegen waren im Pinzgau noch verhältnismäßig wenig Salzburger covid-positiv. Höhere Infektionsquoten haben dabei eher die ländlichen Ortschaften. Über 70 Prozent der Genesenen haben sich übrigens dieses Jahr infiziert.

Dienten hat 80 Prozent der Bevölkerung geimpft
Große regionale Unterschiede gibt es auch weiterhin bei der Impf-Quote in den Gemeinden. Während im Tennengau nur 62 Prozent der Einwohner immunisiert sind, schrammt der Pinzgau knapp an der 70er-Marke. Die Gemeinde Dienten hat beim Impfen weiterhin Salzburgweit die beste Quote. Hier sind schon mehr als 80 Prozent der Einwohner vollimmunisiert. Landesweit steht Salzburg bei einer Quote von 66,6 Prozent – angestrebt werden 80.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)