Von Kopf gerissen

Pensionist schlug Kind mit Krampusmaske aus Holz

Ein vorerst unbekannter Mann attackierte am Dienstag gegen 16.30 Uhr aus unbekannten Gründen zwei Kinder, die als Krampusse verkleidet im oberösterreichischen Mattighofen unterwegs waren. So riss der Angreifer einem siebenjährigen Buben die aus Holz gefertigte Maske vom Kopf und schlug anschließend damit auf das Kind zumindest zweimal ein. Dessen zehnjähriger Begleiter blieb unberührt. Der Siebenjährige erlitt leichte Verletzungen und musste von einer Ärztin behandelt werden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In der Nähe anwesende Jugendliche, die auf das Geschehen aufmerksam geworden waren, gingen dazwischen und konnten somit die Attacke stoppen. Der Täter suchte jedoch das Weite.

Verdächtiger wiedererkannt
Am Mittwoch wurde der Mann von den Zeugen der Tat im Stadtgebiet von Mattighofen angetroffen und dabei wiedererkannt, worauf die Polizei verständigt wurde. Es handelt sich bei dem Beschuldigten um einen 73 Jahre alter Pensionisten aus Mattighofen.

Als Grund für den Übergriff gab er an, dass er mit den Kindern bereits mehrfach wegen deren Verhalten Probleme gehabt habe.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)