13.12.2021 14:01 |

Covid in Kärnten

Ausgebuchte Agrarmesse im Januar 2022 fix abgesagt

Schon in den letzten Tagen und Wochen wackelte die Agrarmesse Alpen-Adria - und nun ist es fix: Die Veranstaltung, die von 21. bis 23. Januar 2022 am Klagenfurter Messegelände über die Bühne gegangen wäre, muss abgesagt werden. Grund dafür ist die anhaltende Coronapandemie...

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Nach Abwägen des Für und Wider muss die Agrarmesse abgesagt werden“, damit machte es Messe-Geschäftsführer Bernhard Erler am Montag offiziell. Der Grund für die Absage: „Gemäß der im Moment gültigen Verordnung - von der niemand weiß, wie lange sie in Kraft sein wird - dürfen an Veranstaltungen ohne zugewiesene Sitzplätze maximal 25 Personen mit FFP2-Maske teilnehmen“, heißt es in einer Aussendung. Erler: „Dass unter diesen Bedingungen eine Messe nicht durchführbar ist, liegt auf der Hand.“

Vollständig ausgebuchte Messe abgesagt
Das Risiko, die Veranstaltung weiter mit Hochdruck vorzubereiten - in der Hoffnung, dass sich die Situation verbessert - und dann sehr kurzfristig abzusagen, sei einfach zu hoch. „Die Absage ist alternativlos“, sagt Erler. Die Agrarmesse Alpen-Adria ist die führende Fachmesse für den Agrarsektor im Süden Österreichs und im Alpen-Adria-Raum. Für das Jahr 2022 war die Messe vollständig ausgebucht und wäre unter „normalen Bedingungen“ aller Voraussicht nach sehr erfolgreich über die Bühne gegangen.

Zitat Icon

Die Absage der Agrarmesse ist alternativlos.

Messe-Geschäftsführer Bernhard Erler

Für 2023 ist die Durchführung in Klagenfurt geplant. Weitere Messen, die im ersten Quartal 2022 in Klagenfurt anstehen, sind unter anderem die „Kärntner Lehrlingsmesse“ von 3. bis 5. Februar und die „Häuslbauermesse“ von 18. bis 20. Februar. Ob sie wirklich stattfinden können, wird sich wohl erst zeigen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol