12.12.2021 22:00 |

Brief unbeantwortet

Kindergarten-Appell an Bund bisher unerhört

Ein Hilfsersuchen von Salzburgs Stadtvize Bernhard Auinger (SPÖ) und Landesrätin Andrea Klambauer (Neos) wegen des Pädagogenmangels an Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) verhallte unbeantwortet. Jetzt appelliert Auinger an den neuen Bildungsminister und fordert den Ausbau der neuen BAfEP.

Die beiden Salzburger Bildungspolitiker wandten sich im September an das Bildungsministerium um auf die verheerende Personalsituation bei der Kinderbetreuung aufmerksam zu machen und um Hilfe zu bitten. Dabei ging es um den Neubau der Bildungsanstalt für Elementarpädagogik (BAfEP), die nur nach dem Status quo errichtet werden soll und nicht mehr Kapazitäten bekommt um mehr Pädagogen ausbilden zu können, als es momentan der Fall ist. Denn eigentlich bräuchte es zusätzliche Kindergartenpädagogen um die Leistungen erfüllen zu können. Einzelne Gruppen in privaten Einrichtungen mussten daher schon geschlossen werden.

Die Reaktion seitens des Bundes auf den Brief? Keine! „Hier erwarte ich mir vom neuen Minister wesentlich mehr Engagement. Ich werde mich daher mit denselben Forderungen auch an den neuen Bildungsminister wenden. Vielleicht hat er mehr Sinn für die Kinderbetreuung in diesem Land“, sagt Bernhard Auinger. Wie berichtet, haben er und Landesrätin Andrea Klambauer einen vier Punkte umfassenden Plan ausgearbeitet mit dem künftig die Kinderbetreuung personell abgesichert werden soll.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)