09.12.2021 19:00 |

Tiere dehydriert

190 Fledermäuse aus Wiener Hochhaus gerettet

Ungewöhnliche Tierrettungsaktion im Wiener Bezirk Favoriten: 190 Fledermäuse waren an ihrem Winterschlafplatz „gefangen“ und wurden gerettet. Jetzt werden sie im Tierschutzhaus Vösendorf in Niederöstereich aufgepäppelt.

Das sieht man auch nicht alle Tage. An Batmans Filmbegleiter erinnert fühlten sich Helfer mehrer Organisationen in einem Hochhaus am Wienerberg in der Nacht auf Mittwoch. Gleich 190 Fledermäuse konnten gerettet werden. Die „großen Abendsegler“, die ursprünglich aus Russland zum Überwintern nach Österreich kommen, konnten nämlich aus ihrem selbst gewählten Schlafplatz nicht mehr selbstständig hinaus. Daher mussten die dehydrierten und hungernden Flatterer schnell geborgen werden. Einige von ihnen waren trotzdem leider bereits tot.

Die weitere Pflege der 190 neuen Schützlinge hat nun das Tierschutzhaus in Vösendorf an der Stadtgrenze übernommen, wo sie nun rund um die Uhr von Mitarbeitern versorgt und gefüttert werden. Aufgrund der aufwendigen Prozedur können vier Pfleger in fünf Stunden gut 71 Fledermäuse füttern. Dafür braucht es einerseits Insekten, die von Hand für die vielen hungrigen kleinen Mäuler entnommen werden. Zum anderen müssen spezielle Kühlschränke aufgestellt werden, damit die „großen Abendsegler“ in Ruhe überwintern können.

Denn wenn die Flattertiere jetzt nicht schlafen, dann entwickelt sich die Eizelle weiter, und die Jungtiere kämen zur Welt. Um das zu verhindern, ist eben die Winterruhe so wichtig.

Die – neben der zeit- und personalintensiven Rundum-Pflege – für die Fledermäuse benötigten Kühlschränke verursachen aber mindestens rund 3000 Euro an Kosten, die im jährlichen Budget als Ausgaben einfach nicht eingeplant waren. Aufgrund der ebenso ungewöhnlichen wie aktuellen „Fledermaus-Notsituation“ in Wien bittet deshalb das Tierschutzhaus Vösendorf tierliebende Bürger um finanzielle Hilfe.

Spenden an das Konto des Wiener Tierschutzvereins, IBAN: AT 196 00000000 171 7000, BIC: BAWAATWW oder im Internet: www.tierschutz-austria.at

Christoph Budin
Christoph Budin
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)