Erster Hattrick

Auf Toni Polsters Spuren

Salzburg
02.12.2021 16:00

Als erste Österreicherin in der Geschichte erzielte Stefanie Enzinger einen Hattrick im Frauen-Nationalteam des ÖFB. Zuvor musste die 31-jährige Mittersillerin aber einen Schock verkraften.

Ein Bild mit den Händen in Herzform. Viele Glückwünsche. Ungewohnte Stille beim Essen. Der Schien- und Wadenbeinbruch von Virginia „Gini“ Kirchberger schockte Österreichs Fußball-Frauen in Luxemburg. Daran änderte das 8:0 in der WM-Quali, der höchste Auswärtssieg aller Zeiten, wenig. „Ihre Verletzung nimmt uns alle mit. Aber dass wir danach noch so performt haben, war schon eine sehr gute Leistung“, meinte Stefanie Enzinger.

Der 31-Jährigen aus Mittersill gelang als erster Frau im ÖFB-Nationalteam ein Hattrick – und das innerhalb von acht Minuten. Die Torjägerin von SKN St. Pölten traf zwischen der 16. und 24. Minute zum 1:0, 2:0 und 3:0. Damit wandelt Enzinger auf den Spuren des legendären Toni Polster. Der hat als bislang letzter ÖFB-Kicker einen Hattrick geschossen – 1997 beim 3:0 gegen Estland.

Diese Leistung für die Geschichtsbücher geriet etwas in den Hintergrund. Teamchefin Irene Fuhrmann seufzte nach dem Aus von Kirchberger (15.), die in Luxemburg operiert wurde: „Ich hoffe, dass es gut ausgeht in Richtung EM.“ Nächste Woche gibt der ÖFB das Quartier bekannt, das Eröffnungsspiel steigt 6. Juli im Old Trafford, im April geht’s in der WM-Quali weiter – daheim im „Finale“ ums Play-off-Ticket gegen Nordirland.

„Offensiv tolle Schritte“
Fuhrmann zog nach dem Jahresabschluss zufrieden Bilanz. „Offensiv tolle Schritte gemacht, deutlich mehr Tore gegen schwächere Teams erzielt“, so die 41-Jährige, die seit September 2020 bereits 32 Girls einsetzte. Diesmal kamen auch Degen und Schasching zum Debüt.

Christian Mayerhofer
Christian Mayerhofer
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele