29.11.2021 15:59 |

Sachschaden enorm

Mit Feuerlöscher Küchenbrand eingedämmt

Mittels Handfeuerlöscher konnte am Montag ein Ehepaar (62 und 65) aus dem Bezirk Hermagor einen Küchenbrand löschen, sodass die Feuerwehr lediglich mittels Druckbelüfter das Wohnhaus rauchfrei machen musste. Der Sachschaden ist aber enorm. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die 62-jährige Ehefrau wollte gegen 12.45 Uhr das Mittagessen kochen und hatte in der Küche ihres Wohnhauses Speiseöl in der Pfanne erhitzt. In einem unbeaufsichtigten Moment entzündete sich das Speiseöl auf der Herdplatte und es kam zu einem Brand.

Die Ehefrau und Mann (65) reagierten geistesgegewärtig und konnten den Brand mittels Handfeuerlöscher eindämmen. Für die verständigten Feuerwehren was das Einschreiten nicht mehr notwendig. Sie mussten lediglich das Wohnhaus mittels Druckbelüfter rauchfrei machen. An der Küche entstand aber erheblicher Sachschaden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)