Bedingte Haft

18-Jähriger als Internetbetrüger bei Autokauf

Sowohl als Käufer als auch Verkäufer auf Internet-Plattformen haute ein junger Mühlviertler seine Geschäftspartner übers Ohr. Sein größter Coup: Er wollte ein Auto um 33.500 Euro ohne Bezahlung kaufen. Am Freitag stand der 18-Jährige in Linz vor Gericht und legte ein Geständnis ab: vier Monate bedingte Haft.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Polizei warnt regelmäßig vor ebenso verlockenden wie betrügerischen Angeboten im Internet. Erfolglos, wie der Fall eines jungen Mühlviertlers zeigt, der sich auf den Verkaufs-Plattformen „willhaben.at“ und „shpock.at“ tummelte. Er bot im August und September nicht nur Mobiltelefone zum Verkauf an und kassierte, ohne die Ware liefern zu können. Auf einer Internplattform stellte er auch einen Pkw zum Kauf. Der Angeklagte kassierte für den Wagen 150 Euro als Anzahlung – der Käufer blieb aber ohne fahrbaren Untersatz.

Überweisung vorgetäuscht
Seinerseits gab sich der 18-Jährige aber auch als zahlungswilliger Käufer aus und erschlich sich damit die Übergabe eine Autos im Wert von 33.500 Euro. Dem Verkäufer machte er vor, dass er den Kaufpreis längst überwiesen habe, dieser sei nur noch nicht eingelangt. Alles Lüge!

Geständnis und mildes Urteil
Die „Händlerkarriere“ endete schließlich vor dem Jugendgericht in Linz. Der bisher unbescholtene „junge Erwachsene“ zeigte sich beim Prozess umfassend geständig. Das half auch beim Urteil. Bei einem Strafrahmen von bis zu eineinhalb Jahren Haft wurde er zu vier Monaten bedingt verurteilt. Er nahm das Urteil an.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol