Intensivstation voll:

Großes Echo auf verschobene OP und Impf-Appell

Fast 1700 Kommentare unterm Erstbericht „Krebs-OP an voller Intensivstation gescheitert“; mehr als 500 unter der Fortsetzung „Video: Eindringlicher Impf-Appell von Krebspatient“: Das Schicksal von Thomas Peter Stadlbauer bewegt viele.

Daheim in Linz wartet der 46-Jährige Landesbedienstete (er war zuletzt Büroleiter von Landesrat Stefan Kaineder) darauf, einen neuen Termin für seine Krebs-OP zu bekommen: „Mein größter Feind ist die Zeit. Und Corona nimmt mir diese Zeit.“ Mittwochfrüh war er schon fast im OP-Saal, als er wieder umkehren musste: Die Intensivstation im Hanusch Krankenhaus in Wien war voll mit Covid-19-Patienten, und auch das letzte Bett wurde belegt, als Stadlbauer auf seinen schwierigen Eingriff durch absolute Spezialisten vorbereitet wurde. Danach hätte er für mindestens eine Woche selbst einen Platz auf der Intensivstation gebraucht.

Sein Fall ist beileibe kein Einzelschicksal
Sein Fall – beileibe kein Einzelschicksal in dieser Pandemie voll aufgeschobener Eingriffe – berührt viele Menschen: Fast 1700 Kommentare unter dem ersten Bericht auf krone.at, mehr als 500 unter dem „Nachzieher“ mit dem Impfappell.  In der Tendenz sind die meisten Kommentare in der „Krone“-Community mitfühlend und wertschätzend, wobei der Aufruf, sich doch bitte impfen zu lassen, einige Kritiker mehr findet. Nachzulesen unter den erwähnten Berichten (Links in der Einleitung).

Wie geht’s Tom Stadlbauer? „Gut“, sagt der Kämpfer am Freitagmorgen. „Wenn sich auch nur einige Menschen mehr impfen lassen, dann war es sinnvoll, mit meiner Geschichte an die Öffentlichkeit zu gehen“, hat er schon vorher gesagt. Nun hofft er auf einen doch noch raschen OP-Termin.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)