Fr, 17. August 2018

Keine Explosion

12.04.2011 15:35

Molotow-Cocktails stammten von Amateur

Nach dem Anschlag aufs Linzer Rathaus brodelt die Gerüchteküche, aber die Ermittler haben keine heiße Spur. Auffällig ist nur, dass die fünf Molotow-Cocktails keine Profi-Brandsätze waren, sondern anscheinend "nur" das Werk eines Amateurs. Opfer Stadträtin Susi Wegscheider residiert derzeit im Besprechungszimmer.

"Es sind zwar vier der fünf Molotow-Cocktails in Brand geraten. Aber nicht mit einer Explosion und starker Flamme, sondern sie sind einfach nur abgebrannt. Deshalb vermuten wir, dass die Brandsätze von einem Amateur gebastelt worden sind", erklärt Michael Tischlinger, Chef des Linzer Landesamts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung.

Ähnlich dilettantisch ist allerdings auch die Absicherung des Neuen Linzer Rathauses. Die Tintenburg, in der immerhin rund 900 Beschäftigte ihren Arbeitsplatz haben, ist untertags ohnedies frei zugänglich.

Kaum Sicherheit
Am Abend ist eine leicht zu überkletternde Tür das einzige Hindernis. Zwar wird auf eine Videoanlage hingewiesen, doch wie am Dienstag durchsickerte, gibt's nur im Garagenbereich Kameras. Draußen soll die Hinweistafel als Abschreckung genügen. Und wenn gefilmt wird, dann wird aus Datenschutzgründen nicht gespeichert. Aber es gibt immerhin Bewegungs- und Rauchmelder.

von Christoph Gantner, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Supercup-Triumph
Seitenhieb! Griezmann macht sich über Ramos lustig
Fußball International
Kultiger Werbespot
Chuck Norris verleiht Toyota-Pick-up Superkräfte
Video Show Auto
Kein Einsatz
Alaba verletzt: ÖFB-Kicker fehlt Bayern im Pokal
Fußball International
Claudio Marchisio
Nach 25 Jahren geht der Turiner Publikumsliebling!
Fußball International
Model im Glück
Ein Baby mit Tom? Das sagt Heidi Klum!
Stars & Society
Spanien-Italien-Start
Nach der Fiesta bläst Ronaldo zur Festa!
Fußball International
„Großartig gespielt“
Last-Minute-Drama: LASK beeindruckte Europameister
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.