23.11.2021 06:00 |

Test-Mitarbeiter:

„Wir bekommen die ganze Wut auf die Regierung ab“

Verbale und körperliche Attacken gegen Mitarbeiter in Teststraßen, das aggressive Verhalten vieler Bürger werde immer extremer. Mitarbeiter werden beschimpft und angespuckt - sie schildern ihre Erlebnisse.

Es scheint zunächst unglaublich, was sich Mitarbeiter von Teststraßen in Kärnten seit bereits vielen Monaten gefallen lassen müssen. Doch die Schilderungen von mehreren Betroffenen, die bei unterschiedlichen Teststationen in den Bezirken tätig sind, zeigen, was für ein harter Knochenjob von ihnen geleistet und wie wenig dieser geschätzt wird.

Wörter weit unter der Gürtelllinie
„Der Ton wird eindeutig rauer. Die Wut, die die Leute auf die Regierung haben, bekommen wir ab“, sagt eine Mitarbeiterin und ihre Kollegen ergänzen: „Teststäbchen wurden uns aus den Händen gerissen und quer durch den Raum geschmissen. Außerdem wurden wir schon als inkompetent und schwachsinnig bezeichnet und mit Wörtern, die weit unter die Gürtellinie gehen, beschimpft. Es ist auch schon zu Vorfällen gekommen, bei denen Kollegen angespuckt wurden.“

Situationen, die auch Melanie Reiter vom Roten Kreuz bestätigt: „Vor allem Personen zwischen 40 und 50 Jahren fallen negativ auf. Die Jungen und Älteren sind meist ganz unkompliziert.“

Zitat Icon

Weil er ohne Testtermin nicht sofort drankam, wurde ein Mann aggressiv und wollte gegen unser Auto treten.

Melanie Reiter vom Roten Kreuz

Appell nach Respekt
Auch während der Wartezeiten vor den Teststationen komme es immer wieder zu aggressiven Äußerungen. „Manche kommen ohne Testtermin vorbei und regen sich dann maßlos auf, dass sie nicht drankommen. Unlängst wollte ein Mann deshalb gegen unser Auto treten“, so Reiter, die für mehr Verständnis und Respekt gegenüber dem Testpersonal appelliert: „Sie haben es nicht verdient, dass mit ihnen so umgegangen wird, denn sie machen einen super Job! Außerdem ist so ein Verhalten gegenüber Sanitätern strafbar.“

Manuela Karner
Manuela Karner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)