22.11.2021 09:46 |

Warnung von Mückstein

Pandemie endet nur durch „impfen oder anstecken“

Österreich ist wieder einmal im Lockdown angekommen - der letzte Ausweg, um die völlige Überlastung der Spitäler zu verhindern. Um einen endgültigen Weg aus der Pandemie zu finden, gibt es laut Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein aber nur eine Lösung: die Impfpflicht.

„Wir werden diese Pandemie nur beenden, wenn entweder alle durchgeimpft sind oder die anderen es bekommen haben. Das können wir uns aber gesellschaftlich nicht mehr leisten, dass wir abwarten, bis sich alle Menschen anstecken“, zitierte das Ö1-„Morgenjournal“ den Gesundheitsminister.

Zitat Icon

Wir werden diese Pandemie nur beenden, wenn entweder alle durchgeimpft sind oder die anderen es bekommen haben.

Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein

Daher gelte es nun eine fünfte und sechste Welle zu verhindern, denn „wir können nicht wieder sagen, jetzt machen wir einen Lockdown. Dann ist die Situation besser, dann warten wir wieder und dann kommt die nächste Welle“, so Mückstein.

Impfpflicht ab Februar
Ab Februar 2022 soll in Österreich eine Corona-Impfpflicht eingeführt werden. Bei Verstößen dagegen drohen Verwaltungsstrafen. Details stehen noch nicht fest, ein Gesetz dafür soll nun ausgearbeitet werden.

Änderungen beim Grünen Pass
Änderungen soll es ab Februar 2022 auch beim Grünen Pass geben. Ab dann verliert dieser seine Gültigkeit für Zutritte in 2G-Bereiche, sobald sieben Monate nach dem Zweitstich verstrichen sind (die derzeitige Frist beträgt neun Monate). Bei vorangegangenen Impfungen mit Vektorimpfstoffen (wie AstraZeneca) ist ab sofort ausdrücklich die dritte Dosis ab dem vierten Monat empfohlen, bei mRNA-Impfstoffen (Pfizer oder Moderna) ist der Dritte Stich ab dem vierten Monat „möglich“.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)