22.11.2021 19:00 |

Hunde als Überträger

Hasenpest wütet in Golling

In einem Schreiben warnt die Gemeinde nun vor der Hasenpest. 

Golling Im Gemeindegebiet von Golling wurde jüngst ein verdächtiger toter Feldhase entdeckt. Mittlerweile ist klar: Das Tier war mit der Hasenpest (Tularämie) infiziert. Diese Krankheit kann auch auf Hunde und Menschen übertragen werden. Der Kontakt zu Feldhasen sollte vermieden werden. „Zum Schutz der Mitbürger und deren Hunde soll die Leinenpflicht jedenfalls eingehalten werden“, appelliert die Gemeinde in einem Schreiben. Wer einen Hasenkadaver findet, sollte ehestmöglich die Behörden informieren.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)