18.11.2021 22:15 |

Mit Messer bedroht

Noch immer keine Spur von Villacher Bankräuber

Als Kunde und mit einer gewöhnlichen FFP2-Maske getarnt betrat ein vorerst noch unbekannter Mann am Donnerstagnachmittag eine Bankfiliale im Villacher Stadtteil Völkendorf. Erst vor den Mitarbeitern zückte er ein Messer und forderte sie auf, ihm Geld auszuhändigen. Trotz einer sofort eingeleiteten Alarmfahndung gelang dem Räuber die Flucht.

Da trauten die Mitarbeiter der Bankfiliale in Völkendorf wohl ihren Augen nicht, als gegen 14.30 Uhr ein für sie harmlos wirkender Mann plötzlich ein Messer aus seiner Jackentasche zog und sie bedrohte. „Der Täter hat das Kreditinstitut mit einer FFP2-Maske betreten. Wollte so als Kunde wirken und nicht gleich Aufsehen erregen“, so ein Polizist.

Nachdem die Kasse von zwei Angestellten geöffnet worden war, riss er das darin befindliche Bargeld an sich und flüchtete in Richtung Franz-Xaver-Wulfen Straße stadteinwärts. Dabei konnte er von Passanten beobachtet werden. „Wir dachten uns nichts dabei, als ein Mann mit einer gestreiften Kapuzenjacke an uns vorbeilief. Kurz darauf wimmelte es nur so von Polizisten“, schildert eine Villacherin.

Zitat Icon

Die Opfer wurden vom Täter mit einem Messer massiv bedroht und fürchteten aufgrund des äußerst aggressiven Vorgehens um ihr Leben.

Erich Londer, Stadtpolizeichef von Villach

Unmittelbar nach dem Überfall, der zum Glück keine Verletzten gefordert hatte, wurde eine Alarmfahndung eingeleitet. Auch der Polizeihubschrauber rückte aus, dem Täter gelang dennoch die Flucht – mit einer vierstelligen Summe.

Täterbeschreibung:

  • Zirka 170 Zentimeter groß
  • Zwischen 20 und 30 Jahre alt
  • Schlank, schwarze Haare
  • Vermutlich ausländischer Herkunft
  • Auffälliges Muttermal an der linken Wange
  • Schwarze Kapuzenjacke (Marke Nike) und Hose
  • Weiße Sneakers

Hinweise an die Polizei erbeten.

Alex Schwab
Alex Schwab
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)