Sa, 18. August 2018

Gilligan-Nachfolger?

08.04.2011 10:52

Dean Fedorchuk gilt bei den Graz 99ers als "heißeste Aktie"

Bill Gilligans Trainer-Ära bei den Graz 99ers hat nach drei Jahren ein Ende genommen - im Nachfolgespiel um den vakanten Headcoach-Posten nun in der Poleposition: Dean Fedorchuk. Der 40-jährige Kanadier beendete erst unlängst sein Kurzgastspiel bei den Straubing Tigers in Deutschland.

"Bill Gilligan hat in den letzten Jahren viel von seiner Erfahrung bei den 99ers einbringen können. Aber wir haben ja nur seinen Vertrag nicht verlängert, als Berater könnte er uns weiterhin zur Seite stehen. Allerdings hängt das auch von seiner weiteren Funktion beim Nationalteam ab und ob er zu einem anderen Klub geht", betonte 99ers-Präsident Jochen Pildner-Steinburg.

Sechs mögliche Kandidaten
Die Suche nach einem Nachfolger läuft seit Längerem auf Hochtouren. Steinburg: "Es kommen jeden Tag zahlreiche Anfragen herein, momentan haben wir sechs Kandidaten, die ins Profil passen." Profil? "Wir haben jetzt einen Startrainer und das teuerste Team der Geschichte gehabt. Jetzt versuchen wir es mit jemandem, der mit einem jungen Team arbeiten kann", so Steinburg, der auch bereits sein Okay zu vier neuen Legionären gegeben hat.

Als heißester Kandidat für den Trainer-Job gilt Dean Fedorchuk. Für den Kanadier endete erst vor wenigen Tagen sein Kurzgastspiel in der DEL bei den Straubing Tigers. Aber auch die Namen Kevin Gaudet (verlässt Vienna) und Johan Strömwall (zuletzt VSV) hörte man in den letzten Tagen immer wieder.

von Alex Petritsch, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.