15.11.2021 06:00 |

Ungeimpfte bleiben aus

Teil-Lockdown bereitet steirischem Handel Sorgen

Für rund 262.000 Steirer gilt nun der Lockdown für Ungeimpfte. Damit dürfen sie in vielen Geschäften nicht mehr einkaufen. Der steirische Handel befürchtet dadurch Umsatzeinbußen. Die Polizei stöhnt indessen unter zusätzlicher Belastung durch noch mehr Kontrollen. 

Sie sind älter als 12 Jahre, könnten sich also gegen Corona impfen lassen - haben das aber bisher nicht gemacht: Der Lockdown für Ungeimpfte gilt nun für etwa 262.000 Steirer. Die größte neue Einschränkung für sie: Mode-, Sport- und Möbelgeschäfte bleiben ihnen - zumindest in der Theorie - versperrt.

„Wir sind nicht die Polizei, wir können das Überwachen nicht übernehmen“, betont Handelsobmann Gerhard Wohlmuth. Diese Aufgabe schultert die Polizei, wie die Regierung bestätigt.

Mehraufwand fast nicht mehr zu stemmen
Laut dem obersten steirischen Polizeigewerkschafter Eduard Tschernko (FCG) ist ein Mehraufwand für die Beamten fast nicht mehr zu stemmen. Man unterstütze schon jetzt Gesundheitsbehörden bei ihren Kontrollen. Zudem seinen Polizisten an der burgenländisch-ungarischen Grenze im Einsatz - und es gibt Krankenstände. „Bei normalen Verkehrskontrollen den 2G-Status mitzukontrollieren ist aber natürlich möglich“, sagt Tschernko zur „Krone“.

Zitat Icon

„Es werden immer mehr Aufgaben auf den Rücken der Polizisten abgeladen, das ist nicht mehr vertretbar!“

Polizei-Gewerkschafter Josef Resch

Polizisten als „strafender Krampus“
Deutlich schärfer äußert sich der „rote“ Gewerkschafter Josef Resch: „Es werden immer mehr Aufgaben auf den Rücken der Polizisten abgeladen, das ist nicht mehr vertretbar!“ Der Unmut unter den Kollegen werde immer größer, da man zum „Handlanger der Behörden“ und für Kontrolltätigkeiten „missbraucht“ werde. Belastend sei zudem die Rolle der Polizisten als strafender Krampus.

Zurück zum Handel: Dort befürchtet man nun gewaltige Umsatzeinbußen von bis zu 50 Prozent! „Denn auch viele Geimpfte sind verunsichert und bleiben daheim", meint Wohlmuth.

Jakob Traby
Jakob Traby
Christa Blümel
Christa Blümel
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-2° / 0°
Schneefall
-2° / 0°
Schneefall
-1° / -0°
Schneefall
-1° / -0°
starker Schneefall
-2° / 0°
Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)