Denkanstoß für NÖ?

Bayrischer Weg als neue Idee für mehr Landärzte

In Bayern dürfen junge Maturanten trotz schlechterer Abschlussnoten auch Medizin studieren, wenn sie sich verpflichten, später als Landarzt zu arbeiten. Ein Pakt mit weitreichenden Folgen – und möglicherweise auch mit Vorbildwirkung. Immerhin bedient sich die heimische Politik sehr oft der Vorbilder aus Deutschland.

Zur Erklärung: Anders als in Österreich hängt die Ärzte-Ausbildung in Deutschland nicht nur von einem großen Eignungstest, sondern sehr stark von den Noten beim Abitur ab, dem sogenannten Numerus clausus. Während dadurch aber auch viele angehende Studenten, etwa für die medizinische Ausbildung, nach Österreich ausweichen und dort wichtige Plätze besetzen, begeistert nun der Freistaat Bayern mit einem ganz besonderen Programm für Landärzte.

„Landarztquote“ ist Chance für Traumberuf
114 jungen Menschen, die für das aktuelle Wintersemester über die „Landarztquote“ zum Medizinstudium zugelassen worden sind, haben sich dazu verpflichtet, nach Studium und Facharztausbildung zehn Jahre lang in Regionen zu arbeiten, in denen Ärztemangel besteht. Als Gegenleistung bekommen sie die Chance, sich den Traum vom Arztberuf zu erfüllen – obwohl sie kein hervorragendes Abitur haben. 5,8 Prozent der Studienplätze werden für die angehenden Landärzte vorgehalten – berichtete vor Kurzem die „Süddeutsche Zeitung“.

Vorbild an Deutschen nehmen
Während also Niederösterreich in vielen Bereichen wie Infrastruktur und Digitalisierung zu den deutschen Nachbarn schielt, könnte man sich auch im Bereich der Ärzteausbildung ein Vorbild nehmen. Möglicherweise sagen ja strenge Zulassungstests an Medizinunis nicht immer aus, wer fürs Studium oder als Landarzt geeignet ist.

Von
Josef Poyer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-3° / 0°
Schneeregen
-4° / 2°
Schneeregen
-2° / 2°
Schneefall
-6° / 6°
bedeckt
-7° / 1°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)