Künstler und Bewahrer

Freilichtmuseum als Zuhause im Südburgenland 

Burgenland
03.11.2021 10:51

Ein halbes Jahrhundert ist es her, dass Gerhard Kisser auf der Suche nach einem Wochenenddomizil ins Südburgenland zog. In Gerersdorf verliebte er sich in das letzte strohgedeckte Haus, das es dort noch gab, und es sollte nicht das letzte sein: In der Folge kamen noch weitere hinzu, und es entstand daraus ein Freilichtmuseum.

Es ist die größte Einrichtung ihrer Art im Südburgenland, und der gebürtige Wiener ist seither mit vielen Ehrungen gefeiert worden, zuletzt vor einem Monat anlässlich seines 80. Geburtstages.

Mittlerweile lebt der gelernte Grafiker und Ehrenbürger von Gerersdorf durchgängig in seinem Museumsdorf, und aus diesem Anlass wird zwei Wochen lang eine Sammlung seiner neuesten Kreidezeichnungen gezeigt: Vor allem die Darstellungen alter, wettergegerbter Bauernhäuser berühren in ihrem windschiefen Stolz. Jedes erzählt seine eigene Geschichte, die der Künstler oft auf dem Bild handschriftlich vermerkt.

Ausstellung im Freilichtmuseum
Prof. Gerhard Kisser und das Burgenland sind jedenfalls zwei, die sich gesucht und gefunden haben, und wer sich von seiner Begeisterung anstecken lassen möchte, hat noch bis 14. November Gelegenheit, die Ausstellung im Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf bei Güssing persönlich zu sehen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
12° / 18°
bedeckt
10° / 17°
bedeckt
11° / 18°
bedeckt
12° / 19°
bedeckt
11° / 17°
bedeckt



Kostenlose Spiele