Bei Bayerns CL-Gala

Nagelsmann: Zündende Idee via Funk aus dem Hotel

Kein grippaler Infekt, ein positiver Corona-Test hatte Julian Nagelsmann in Lissabon außer Gefecht gesetzt. Via Ambulanzflieger ging’s daher für den Bayern-Coach gestern isoliert zurück nach Deutschland. In Lissabon war er aber auch vom Hotelzimmer aus am 4:0-Sieg der Bayern in Lissabon beteiligt. „Er ist zwar krank, im Kopf aber sehr fix - es war seine mutige, goldrichtige Idee“, verriet Assistent Dino Toppmöller, dass Nagelsmann beim Stand von 0:0 via Funk die Einwechslung von Gnabry „angeordnet“ hatte. Mit ihm kam Bayerns Express ins Rollen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Sane eröffnete ja erst in Minute 70 den Torreigen, davor musste Goalie Neuer in seinem 100. Spiel in der Champions League einen Rückstand verhindern.

Große Stärke
„Wenn man sieht, wie hungrig wir sind, dann ist das eine große Stärke von uns“, strahlte Sane, der einen Doppelpack schnürte. Besonders war die Partie auch für Coman, der erstmals nach seiner Herz-OP wieder in Bayerns Startelf stand.

Dass Toppmöller jetzt Nagelsmann, der vollständig geimpft ist, auch in der Bundesliga vertreten muss, ist für den Interims-Boss kein Problem: „Wir machen das als Team.“

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)