Kurioser Gerichtsfall

„Ich habe mich nicht gekündigt gefühlt!“

Auf die Frage: „Kündigst du mich jetzt?“ folgte die Antwort: „Ja“. Für den Richter eigentlich unmissverständlich. Dennoch musste sich ein ehemaliger Angestellter jetzt in St. Pölten wegen Prozessbetrug und falscher Zeugenaussage am Landesgericht verantworten. Aufgrund einer weiteren Zeugenanhörung wurde vertagt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es war der erste Tag des Corona-Lockdowns: Am 16. März vergangenen Jahres wurde ein 57-jähriger Autospengler von seinem Chef zu einem Vier-Augen-Gespräch gebeten. Die Arbeitsmoral des Mannes lasse zu wünschen übrig, daher müsse sich die Firma leider von ihm trennen. Doch der Facharbeiter wollte seine Kündigung nicht wahrhaben – und landete damit schlussendlich vor dem Richter.

„In 42 Jahren noch nicht erlebt“
In Rage versetzte der Tatbestand nicht nur Verteidiger Georg Thum am Landesgericht St. Pölten. „So was Absurdes habe ich in 42 Jahren noch nicht erlebt“, hält er fest. Die Anklage für seinen Mandanten lautet auf Prozessbetrug – er hatte versucht, Ansprüche geltend zu machen, die ihm nicht zustehen – und falsche Beweisaussage. Er soll vor dem Arbeitsgericht wissentlich falsch ausgesagt haben. „Eine Kündigung muss für mich schriftlich erfolgen“, wiederholt der Gekündigte gebetsmühlenartig vor Gericht. Sie gilt aber auch mündlich.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Niederösterreich Wetter
-8° / -1°
heiter
-8° / -1°
wolkenlos
-8° / 1°
wolkenlos
-9° / -0°
wolkenlos
-14° / -3°
heiter