Kein Nachdruck möglich

Papiermangel: Verleger sorgen sich um Weihnachten

Ausland
18.10.2021 13:59

Der akute Papiermangel bereitet den Verlegern Sorge für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft. Bei vielen Büchern sei „kein Nachdruck mehr möglich“, erklärte Jonathan Beck, Chef des Publikumsverlags bei C.H. Beck. Er rät daher den Kunden, Bücher für den Gabentisch möglichst bald zu organisieren. Auch die Preise dürften demnächst ansteigen.

Die Rohstoffknappheit trifft auch die Verlage: Ihnen fehlt das Papier, um Bücher zu drucken. „Das ist ein großes Problem“, sagte Beck dem „Handelsblatt“ vom Montag. „Bei vielen Büchern wissen wir jetzt schon, dass vor Weihnachten kein Nachdruck mehr möglich ist. Wenn der jetzige Bestand verkauft sein wird, kommt erst nächstes Jahr Nachschub“, so Beck weiter.

So manches Regal der Buchhändler droht vor Weihnachten leer zu bleiben - die Verlage können nicht nachdrucken. (Bild: APA/dpa/unbekannt)
So manches Regal der Buchhändler droht vor Weihnachten leer zu bleiben - die Verlage können nicht nachdrucken.

Bücher kurzfristig nicht mehr zu bekommen
Beck riet daher dazu, sich dieses Jahr frühzeitig um Weihnachtsgeschenke zu kümmern: „Ich befürchte stark, dass die Leute sich dieses Jahr zu Weihnachten nicht sicher sein können, jedes Buch auch noch kurzfristig zu bekommen.“

Preisanstieg droht
Mittelfristig werde sich die Papierknappheit auch auf die Preise auswirken, „wenn auch nicht so sprunghaft wie bei Heizöl oder Gas“. Doch „der Druck ist da. Ein umfangreicheres Hardcover unter 30 Euro zu kalkulieren, wird immer schwieriger“. C.H. Beck gehört mit einem Gesamtjahresumsatz von 520 Millionen Euro zu einem der größten Verlage in Deutschland.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele