15.10.2021 10:54 |

Ab Montag

Ausreisebeschränkungen für St. Koloman

Ab kommendem Montag gibt es in der Tennengauer Gemeinde St. Koloman Ausreisebeschränkungen. Wer den Ort verlassen will, muss geimpft, genesen oder getestet sein. Grund sind eine hohe Inzidenz (1122) mit gleichzeitig niedriger Impfquote (41,7 Prozent). Im ganzen Bundesland Salzburg wird es ebenfalls ab Montag zu Verschärfungen bei der FFP2-Maskenpflicht kommen.

Die Eckpunkte zu den verschärften Maßnahmen in St. Koloman:

  • Ausfahrtsbeschränkungen vorerst von 18. Oktober bis 31. Oktober
  • 2,5G-Regel: vollimmunisiert, genesen oder PCR-getestet (72 Stunden gültig)
  • Polizei kontrolliert die Ausfahrtsbeschränkungen
  • Zusätzliche Testmöglichkeit
  • Zusätzliche Impfaktionen
  • Verstärkte Kontrollen der Quarantänebestimmungen
  • Ausgenommen von der 2,5G-Regel ist der Güterverkehr

Landesweite Maßnahmen:

  • Ausweitung der FFP2-Maskenpflicht bis auf Weiteres auf den Handel für die Kunden sowie bei körpernahen Dienstleistungen
  • Noch strengere Quarantänekontrollen in besonders betroffenen Gebieten
 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)