13.10.2021 22:00 |

Salzburg

Die strengen Kontrollen der Tiertransporte wirken

418 Stiere, Kühe und Kälber – verladen in 25 Transportern. Tierinspekteure waren in Bergheim unterwegs und kontrollierten Lkw auf ihrem Weg zum Schlachthof. Es gab kaum Beanstandungen, die mittlerweile 15 Jahre anhaltenden Kontrollen zeigen offenbar Wirkung.

Kontrollinspektor Helmut Naderer zog zufrieden Bilanz: Fünf Stunden lang überprüften Tierinspekteure dieser Tage Transporter in Bergheim auf ihrem Weg zum Schlachthof und Kälbermarkt. 25 Lkw nahmen die Behörden unter die Lupe, zwei Verwarnungen musste man aussprechen.

Bei einem Transporter war die Deckenhöhe zu niedrig, so dass ein Bulle mit dem Rückgrat das Dach berührte. Scheuergefahr! Ein zweiter Transporter hatte die Größenbestimmungen des Viehs missachtet. Die Tiere hatten teilweise Fahrstrecken von knapp acht Stunden hinter sich.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Oktober 2021
Wetter Symbol