Von Bayern zu Real

Geldgier-Vorwürfe: Kroos verteidigt Alaba

ÖFB-Teamspieler David Alaba war im Podcast „Einfach mal Luppen“ von Felix und Toni Kroos zu Gast. Dabei sprachen sie unter anderem über die Geldgier-Vorwürfe, die sich der Wiener nach seinem Wechsel von Bayern München zu Real Madrid gefallen hat lassen müssen. „Folgt dem Geld? Das ist mir viel zu einfach“, verteidigte Toni Kroos den 29-Jährigen.

„Es ist heute ein bisschen schwieriger mit den sozialen Medien. Es wird von vielen Seiten sehr viel hineininterpretiert. Da kommen viele Sachen zusammen. Ich habe immer wieder meinen Standpunkt erklärt und meine Beweggründe gesagt“, sagte Alaba, als er auf die Kritik an seinem Transfer angesprochen wurde.

Er habe auch andere Angebote gehabt. „Aber mir war relativ früh klar, dass es nur einen Verein gibt, wo ich hin möchte, wenn ich Bayern München verlasse“, so der ÖFB-Kicker.

Rückendeckung gab es von Kroos. Der Deutsche, der bereits 2014 von München nach Madrid gewechselt war, meinte: „Du hättest in dem Fall auch den ‚einfachen‘ Weg gehen können. Du hast dir da ein Standing erarbeitet, hattest eine Führungsrolle, hättest mit Sicherheit einen absoluten Top-Vertrag bekommen, hattest mehr oder weniger den Roten Teppich ausgelegt. Aber du sagst jetzt trotzdem: ‚Pass auf, ich nehme noch mal diese Herausforderung an.‘“ Naschsatz: „Das ‚der folgt dem Geld.‘ Das ist für mich viel zu einfach!“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol