Wirbel um „Lord“

Luxus-Bolide beschlagnahmt: Bendtner droht Knast

Im Juni 2021 hatte er seine Karriere beendet, jetzt sorgte Nicklas Bendtner abseits des Fußballplatzes für Schlagzeilen: Weil der 33-jährige Däne einmal mehr gegen die Verkehrsregeln verstoßen hatte, wurde nun sein Luxus-Bolide beschlagnahmt. Dem „Lord“, so lautet der Spitzname des Ex-Kickers, droht nun sogar eine Gefängnisstrafe!

Wie die „Sun“ berichtet, wurde das Gefährt von Bendtner, der in seiner sportlichen Laufbahn immer wieder für Skandale sorgte, beschlagnahmt. Hierbei handelte es sich um einen Porsche Taycan Turbo S. Wert: etwa 270.000 Euro!

Bereits zum siebenten Mal verstieß Bendtner in seiner Heimat gegen die Verkehrsregeln - und das ohne gültige Fahrerlaubnis. Neben dem Auto-Ärger droht ihm nun sogar eine Haftstrafe von 20 Tagen. Dieser könnte er mit einer Geldstrafe in der Höhe von 5400 Euro jedoch entgehen.

Und was sagt der ehemalige Fußballer zu seiner Verteidigung? „Ich habe geglaubt, dass es sich um einen gültigen Führerschein handelt. Ich weiß nicht, wie ich es anders erklären soll“, wird Bendtner, der in seiner Karriere unter anderem für den FC Arsenal, Juventus Turin, VfL Wolfsburg und Rosenborg Trondheim auflief, von der „Sun“ zitiert. 

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)