08.10.2021 08:30 |

Nazi-Schreiberin

Natalie Beer wird Ehrung symbolisch aberkannt

Im Jahre 1978 wurde der Schriftstellerin Natalie Beer der Ehrenring der Marktgemeinde Rankweil verliehen. Nun hat sich die Kommune dazu entschlossen, diese Ehrung zurückzunehmen - wegen der nationalsozialistischen Gesinnung, die Beer bis ins hohe Alter nicht abgelegt hatte.

In ihrem 76. Lebensjahr wurde die Heimatdichterin Natalie Beer, 1903 in Au geboren, von der Marktgemeinde Rankweil mit einem Ehrenring bedacht. Eine Auszeichnung für eine Frau, die sich der NSDAP anschloss und ab 1942 als Gau-Abteilungsleiterin das Amt „Presse-Propaganda der NS-Frauenschaft“ für Tirol-Vorarlberg führte. Noch im Jahr 1983 nannte sie jene, die sich nach dem Krieg vom Nationalsozialismus abgewandt hatten, „Verräter“. Vier Jahre später verstarb Beer.

Nachdem der Historiker Nikolaus Hagen der Gemeinde nun ein Gutachten über die nationalsozialistische Gesinnung Beers vorlegte, wurde im Gemeinderat einstimmig beschlossen, der Autorin, die unter anderem jahrelang in den „Vorarlberger Nachrichten“ publizierte, den Ehrenring symbolisch abzuerkennen. Eine echte Aberkennung ist derzeit rechtlich nicht möglich, die Gemeinde setzt sich für eine entsprechende Gesetzesnovelle ein. 

Beer soll mit diesem Schritt keineswegs aus der Erinnerung entfernt werden, ließ Bürgermeisterin Katharina Wöss-Krall wissen. Vielmehr ergehe auch der Auftrag, das im Turmzimmer des Waldfriedhofs ausgestellte literarische Schaffen der Heimatdichterin unter dem Gesichtspunkt ihrer Nähe zur nationalsozialistischen Ideologie neu zu bewerten und durch eine detaillierte Biographie zu ergänzen.

Silbernes Ehrenzeichen des Landes

Beer ist aber nicht nur von Rankweil ausgezeichnet worden. Auch der Ehrenring der Gemeinde Au wurde ihr verliehen. Bürgermeister Andreas Simma bestätigte gestern auf „Krone“-Nachfrage, dass nach der Rankler Aberkennung die Sache nun auch in Au thematisiert werde. Die höchste Auszeichnung erhielt die überzeugte Nationalsozialistin vom Land. 1975 wurde ihr das Silberne Ehrenzeichen überreicht. 

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
7° / 14°
bedeckt
6° / 16°
leichter Regen
7° / 15°
bedeckt
5° / 16°
bedeckt
(Bild: zVg; Krone Kreativ)