03.10.2021 12:00 |

Italiener zu Gast

Udine-Anhänger sahen einen Zittersieg

Vor 1200 Zuschauern gewann die Austria knapp mit 1:0 gegen Kuchl. Die Salzburger feierten eine 20-jährige Fanfreundschaft mit den Italienern. Grödig gab rote Laterne ab, Anif kassierte 0:7-Watschn im Pinzgau

Seit 20 Jahren pflegen die Anhänger der Salzburger Austria ein enge Freundschaft zu den Fans von Udine. Um das Jubiläum gebührend zu Feiern, luden die Maxglaner gestern die Italiener zum Spitzenspiel in der Regionalliga Salzburg gegen Kuchl. 1200 Zuseher sorgten für Volksfeststimmung, Rauchbengalos inklusive.

Auch die Partie hielt, was sie versprach, war sehr intensiv. Nur Treffer wollten auf beiden Seiten lange keine fallen. Doch kurz vor Schluss stand Austria-Knipser Marco Hödl nach einer Flanke goldrichtig, lenkte den Ball unhaltbar ins Tor. „Marco hat seit drei Spielen nicht mehr getroffen. Das hat definitiv etwas an ihm genagt“, wusste Violett-Trainer Christian Schaider. „In den letzten Partien habe ich anderen den Vortritt gelassen“, grinste der Goldtorschütze. Durch den Dreier bleibt die Austria weiterhin in Tuchfühlung zu Spitzenreiter St. Johann. Indes wird Kuchl die Aufstiegsträume begraben können. „Wir haben alles gegeben, ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Heuer geht es einfach nicht so leicht von der Hand wie noch im letzten Jahr“, meinte Kuchl-Coach Mario Helmlinger, der nach dem Spiel noch eine Hiobsbotschaft erhielt. Sein Schützling Kilian Klimitsch musste mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Spital.

Trainer als Ersatzspieler

Grödig gab durch einen 4:1-Erfolg gegen Bischofshofen die rote Laterne an den SAK weiter. Bei den Gästen herrschte große Personalnot, Übungsleiter Adonis Spica saß als Ersatzspieler auf der Bank. „Für meinen Verein würde ich alles machen“, so der „Edeljoker“. Der FC Pinzgau ließ indes Anif überhaupt keine Chance, fegte die Kletzl-Elf mit 7:0 vom Platz.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)