16.09.2021 13:12 |

Ritsch bestätigt

Bregenzer Kindergarten-Pädagoge warf das Handtuch

Die Stadt Bregenz hat sich von jenem Leiter des Kindergartens, der Impfung und Tests verweigerte und zu Schulbeginn zur Demo vor dem Bürgerhaus aufgerufen hatte, getrennt. „Wir haben das Dienstverhältnis einvernehmlich beendet. Eine Zusammenarbeit war nicht mehr möglich“, bestätigte Bürgermeister Ritsch.

Der Ärger mit dem Pädagogen dauert schon länger an. „Es gab mehrere Gespräche, in dem er aufgefordert wurde, sich an die von Bund und Land vorgegebenen Schutzmaßnahmen zu halten“, schilderte Ritsch den Fall. Der bei Mitarbeitern und Eltern durchaus beliebte Pädagoge war aber nicht davon zu überzeugen, wenigstens regelmäßig PCR-Tests zu absolvieren. Das Fass zum Überlaufen brachte dann eine Demonstration, die der Leiter des Kindergartens am Montag vor dem Bregenzer Bürgerhaus veranstaltete. „Bringt Töpfe und Kochlöffel mit, denn wir wollen gehört werden“, hieß es im Aufruf über Telegram. „Wir schließen ein komplettes Kinderhaus mit über 100 Kindern am Montag Morgen und lassen es so laut scheppern, dass die Landes- und Bundesregierung erkennt, dass die Elementarpädagogik mit diesen neuen Verordnungen zusammenbrechen wird.“ Knapp zehn Teilnehmer hatten sich dazu eingefunden - und der Ärger nahm seinen Lauf. „Ich kann doch nicht ohne Zustimmung der Gewerkschaft oder sonst jemanden zur Demonstration aufrufen. Das war eine klare Dienstrechtsverletzung“, meinte der Bürgermeister.

Als der Regel-Verweigerer dann nur mehr die Wahl zwischen Kündigung und einvernehmlicher Auflösung des Dienstvertrags hatte, entschied sich der Pädagoge schließlich für die letzte Variante. Grundsätzlich habe die Stadt als Dienstgeber gar keine andere Wahl, als sich von diesen Mitarbeitern zu trennen, meinte Ritsch. „Schließlich müssen sich die Eltern darauf verlassen können, dass der Betrieb läuft und die Kinder auch betreut werden.“ Das war - wie die Verantwortlichen der Stadt betonten - nicht nur am Montag der Fall, sondern werde auch weiterhin regelkonform so sein.

Sonja Schlingensiepen
Sonja Schlingensiepen
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
5° / 12°
heiter
3° / 15°
heiter
5° / 15°
heiter
5° / 15°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)