Fußball

„Wie ein 14-Jähriger“

So freut sich Mourinho über Sieg im 1000. Spiel

Jose Mourinho (58) fühlte sich nach eigenen Angaben wie ein 14-jähriges Kind nach dem Siegtreffer seiner AS Roma gegen Sassuolo (2:1). Die sozialen Netzwerke spielten seinen Jubel nach El-Shaarawys Tor rauf und runter. Es war der 638. Sieg in den 1000 Spielen seiner Karriere.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Stephan El Shaarawy traf in der 91. Minute zum entscheidenden 2:1. Danach brachen bei Romas Trainer Mourinho alle Dämme. Obwohl er seinen Spieler weis machte, dass ihm der 1000. Sieg nichts bedeutet. Sein Sprint nach dem Treffer zeigt etwas Anderes.

„Ich habe jedem gelogen. Ich sagte die ganze Woche, dass für mich dieses Begegnung gegen Sassuolo nichts Besonderes ist, das stimmte aber nicht. Ich wollte das Feld nach meiner 1000. Partie siegreich verlassen.“

Was für eine Karriere!
Der portugiesische Trainer-Guru weist eine besonders gute Statistik auf. Von den 1000 Partien seiner Coach-Karriere gewann er 638-mal, und es gab lediglich 137 Niederlagen neben 205 Unentschieden. Er begann 2000 mit 37 bei Benfica seine Trainer-Karriere. Weltberühmtheit erlangte er mit dem Champions-League-Sieg mit Porto (2004). The „Special One“ wurde er in den drei Jahren bei Chelsea, er holte das Triple mit Inter. 2012 war er bei Real Madrid zu finden, danach ging es zurück nach England, zu Chelsea, Manchester United und Tottenham. Seit 2021 ist er Trainer von AS Roma. 

Bisher gewann Mourinho alle vier Liga-Partien mit El-Shaarawy und Co. und führt die Serie A an.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung