In Linz

„Circus“ belebt leer stehende Kapuzinerkirche

400 Jahre war sie Klosterkirche, 230 Jahre Pfarre: die Kapuzinerkirche. Die jüngste Vergangenheit ist weniger rosig. Seit 1991 lebt keine Kapuzinergemeinschaft mehr dort, 2016 wurde die Kirche aufgelassen. Um die Pläne für ein Therapiezentrum ist es ruhig geworden. Dafür haucht das Theater Stellwerk dem Gebäude neues Leben ein.

Die Vorbereitungen für den „Circus Agado“ in der seit fünf Jahren leer stehenden Kapuzinerkirche laufen auf Hochtouren. Am 18. September steht die Premiere auf dem Programm.  Das 35 Personen umfassende Ensemble ist bereits eifrig am Proben. Auch die Deko ist schon fertig. 260 Meter bunte Stoffe wurden an die Decke und die Mauern befestigt, der Beichtstuhl zu einer farbenfrohen Zirkus-Kassa umgebaut.

Elf Vorstellungen in zwei Monaten am Programm
Bis 9. Oktober stehen insgesamt elf Aufführungen auf dem Programm. Wer einen klassischen Zirkus mit Tieren, Clowns und Akrobaten erwartet, wird enttäuscht. Beim „Circus Agado“ handelt es um einen ganz ungewöhnlichen Zirkus: „Agado kommt aus dem Esperanto und bedeutet handeln, aktiv sein, das eigene Leben gestalten“, erklärt „Zirkusdirektor“ Christian Scharrer. Er ist eigentlich Obmann der Theatergruppe Stellwerk, die in der Kapuzinerkirche das Stationen-Theater betreiben wird. Besucher können sich bei den Vorstellungen frei bewegen, um etwa in der Seitenkapelle einem Fleischhacker bei seiner Arbeit zuzusehen. Im Altarbereich wird die Zirkuskapelle singen, daneben ein Boxkampf stattfinden.

„Alles hat Platz“
„Es werden viele Geschichten erzählt. Vom Miteinander von Mensch und Natur – alles hat Platz. Das Publikum wird durch den Raum geführt und bekommt am Ende auch ein Geschenk“, so Scharrer. Während der Theaterchef von den historischen Räumlichkeiten schwärmt, hält er sich bei Kirchenmiete und weiteren Details der Vereinbarungen mit dem Kapuziner-Orden bedeckt. „Wir haben Geheimhaltung vereinbart.“

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol