01.09.2021 06:01 |

Denkmalschützer warnen

Immo-Spekulationen: „Historisches Hotel bewahren“

Die Aufregung nach dem „Krone“-Bericht über Immobilien-Spekulationen rund um das historische Gründerzeithaus Hotel de France ist groß. Neben der Initiative Denkmalschutz will auch Oliver Braun, Chef der Gerstner Hotels & Residences, den bald 150 Jahre alten Prachtbau am Schottenring im Herzen Wiens erhalten.

Die Gerüchte kochen hoch - denn das daneben liegende Büropalais an einer der besten Adressen Wiens steht zum Verkauf. Und es besteht kein Denkmalschutz. Das Gleiche gilt für das zweitälteste Hotel auf der Ring-Prachtstraße, wo ebenfalls nur der Erhalt des Ensembles, also der historischen Fassade, behördlich vorgeschrieben ist.

Warnung von Initiative Denkmalschutz
Da der Immobilienmarkt durch die niedrigen Zinsen völlig überhitzt ist, wird nun befürchtet, dass auch das Gründerzeithaus verkauft und schnell zu Geld gemacht wird. Damit könnte der Prachtbau kurz vor seinem 150. Geburtstag aus dem Straßenbild verschwinden bzw. - wie auch die Initiative Denkmalschutz warnt - für Luxus-Wohnungen zumindest völlig entkernt werden.

Zitat Icon

Der Tourismus kommt wieder zurück. Wir müssen alles dafür tun, dass dieser Standort als Hotel erhalten bleiben kann.

Unternehmer Oliver Braun

Das will auch Oliver Braun, zu dessen Unternehmensgruppe das derzeit als Quarantäne-Quartier für Touristen verwendete de France gehört, verhindern. Mit dem eigentlichen Eigentümer des Hauses möchte er sich auf ein „nachhaltigeres und langfristiges Investment“ einigen.

Denn wenn der Tourismus wieder anspringt, soll das Hotel de France wieder in neuem Glanz erstrahlen.

Christoph Budin
Christoph Budin
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter