25.08.2021 09:30 |

20 Bergretter

Verletzte Deutsche am Ifen aufwändig geborgen

Weil eine deutsche Wanderin am Dienstag am Hohen Ifen umknöchelte, musste sie in einer aufwändigen Aktion von gleich 20 Bergrettern zur Bergstation der Ifenbahn getragen werden. 

Die Frau war in einer Wandergruppe auf den Gipfel des Hohen Ifen unterwegs. Beim Abstieg knöchelte die Frau um und zog sich dabei eine Fraktur des Knöchels zu. Weil die Sichtverhältnisse wegen Hochnebels schlecht waren, konnte keine Helikopterbergung veranlasst werden.  So stiegen 20 Bergretter auf den Ifen und trugen die verletzte Deutsche bis zur Bergstation der Ifenbahn.

Von dort konnte sie mit dem Hubschrauber in die Klinik nach Immenstadt in Deutschland geflogen werden.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
7° / 16°
wolkig
9° / 18°
einzelne Regenschauer
9° / 18°
wolkig
9° / 18°
wolkig