10.08.2021 15:00 |

Im Salzburger Zoo

Pinguinküken hält Tierpfleger auf Trab

Das am 25. Mai 2021 geschlüpfte Pinguinküken, das per Hand aufgezogen wird, bringt viel Action in den Salzburger Zoo. „Es ist auf jeden Fall ein Kämpfer“, stellt Geschäftsführerin Sabine Grebner fest. Das kleine Tier erlebte schon mehrere Höhen und Tiefen. 

So macht der scheinbar immer hungrige „Nimmersatt“ vorzugsweise durch lautstarkes Rufen, das durch vehementes Kopfwackeln untermalt wird, auf sich aufmerksam. Wohl in dem Wissen, dass bei einer großen Portion Drama sehr wahrscheinlich einer der zweibeinigen Ersatzelternteile nach ihm sieht. Wenn er sich nicht ohnehin schon an die Fersen seiner Tierpfleger geheftet hat und sie beispielsweise während der Zubereitung der Futterrationen in der Küche beobachtet.

„Normalerweise achten wir natürlich darauf, dass unsere Tiere nicht so auf ihre Pfleger geprägt sind. Nachdem das erste bei uns im Zoo geschlüpfte Küken jedoch mit der Hand aufgezogen wird, ließ sich diese engere Bindung an den Menschen nicht vermeiden“, erklärt Andreas Gfrerer, Revierleiter des Afrikabereichs im Zoo Salzburg.

Teilweise in einem schlechten Zustand

Der jetzt elf Wochen alte Jungvogel hielt seine betreuenden Pfleger, die ihn anfangs alle zwei Stunden fütterten, jedoch nicht nur während seiner Hochphasen auf Trab. „An manchen Tagen waren wir uns nicht sicher, ob der kleine Pinguin überlebt“, erinnert sich Kuratorin Lisa Sernow. „Dabei verschlechterte sich sein Zustand teilweise von jetzt auf gleich und wir sind mehr als erleichtert, dass er sich dann doch schnell wieder erholt hat.“ Aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Wochen ist Lisa Sernow, was die kommende Zeit angeht, vorsichtig optimistisch. Im Moment ist das „Einzelkind“ tagsüber auf der Außenanlage und nachts im Innenbereich. Er hat dort einen abgetrennten Bereich mit Sichtkontakt zu seinen Artgenossen, die ihn derzeit noch ignorieren. Auf jeden Fall bringt der kleine Pinguin viel Action in den Zoo. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol