31.07.2021 07:30 |

Wirtschaft Inoffiziell

Rittern um den Öbag-Sessel auch in Salzburg

Die Suche nach dem nächsten Alleinvorstand für die staatliche Beteiligungsholding Öbag geht in die heiße Phase. Auch zwei Salzburger Managerinnen werden Chancen zugerechnet.

Es wird ernst in der staatlichen Beteiligungsholding Öbag: Bereits vergangene Woche endete die Ausschreibungsfrist für den Alleinvorstandsposten des Unternehmens, das Österreichs Beteiligungen an Post, Verbund oder etwa auch OMV managt.

Der frühere Chef, der Tiroler Thomas Schmid, nahm im Juni seinen Hut – wie berichtet, sorgten Chat-Protokolle rund um seine Bestellung, Mitarbeiter und „den Pöbel“ für Aufsehen.

Favorit für den Chefsessel ist derzeit Simens-Österreich-Chef Wolfgang Hesoun– er ist seit Dezember 2020 Aufsichtsratsvorsitzender der Casinos Austria.

Längst nicht nur Hesoun werden Ambitionen auf den gut dotierten Chefsessel in Wien nachgesagt – dem Vernehmen nach dürften den Neuen bis zu 800.000 Euro jährlich erwarten. Auch die Vorständin des Metallverarbeiters SAG, Karin Exner-Wöhrer, wird des Öfteren als Bewerberin genannt – die Salzburgerin sitzt für die Öbag bereits im Aufsichtsrat der Telekom. Nur: Sie habe sich nicht beworben. „Das ist nur ein Gerücht, das stimmt nicht“, lässt die Managerin auf Anfrage ausrichten.

Zwar sei sie von einer Personalvermittlungsfirma gefragt worden, ob sie sich bewerben wolle. Das komme nicht in Frage, sie wolle sich ganz der SAG widmen.

Zudem wird auch Wüstenrot-Chefin Susanne Riess als Bewerberin gehandelt. Eine „Krone“-Anfrage zu möglichen Änderungen im Wüstenrot-Vorstand ließ sie unbeantwortet.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol