Nach Test gegen Admira

Der FC Dornbirn ist „noch zu ungefährlich“

Vorarlberg
05.07.2021 12:55

Trotz Testspiel-Sieg der Rothosen gegen Admira Dornbirn liegt noch viel Arbeit vor der der Mannschaft von Eric Orie. Das intensive Training hat seine Spuren hinterlassen. Darüber hinaus fehlte es noch an der Feinabstimmung.

Das Testspiel zwischen dem FC Dornbirn und der Admira Dornbirn endete erwartungsgemäß mit einem Sieg für die Rothosen, 3:1 war der finale Stand auf der Birkenwiese. Neuzugang Kilian Bauernfeind trug sich in die Torschützenliste der Dornbirner ein, Lukas Katnik traf vom Elfmeterpunkt, außerdem scorte Florian Prirsch nach einem Eckball.

Aber ganz happy konnte man auf Seiten der höherklassigen Mannschaft von Coach Eric Orie nicht sein, denn so einfach war das Spiel gegen den Stadtrivalen nicht. „Wir haben gut angefangen, aber dann den Faden verloren“, erzählt Verteidiger Prirsch, „nach vorne fehlt uns noch die Durchschlagskraft, wir sind einfach zu ungefährlich. Das war nicht so, wie wir es uns vorgestellt haben - der Trainer war sicher nicht zufrieden mit unserer Leistung.“

Das intensive Training der vergangenen Wochen machte sich im Test gegen die Admira wohl auch bemerkbar, außerdem fehlt der neugeformten Rothosen-Truppe ganz einfach noch die Feinabstimmung. Prirsch erklärt: „Wir haben viele junge Spieler dazubekommen, die erst wenig Zeit hatten, sich an dieses Niveau zu gewöhnen. Aber die Trainings sind super, alle hauen sich voll rein - wir sind auf einem guten Weg."

Noch zwei Testspiele
Am Dienstag treten die Messestädter bereits zum nächsten Test an, auswärts beim FC Wolfurt (18.30 Uhr). Am Freitag haben die Rothosen in ihrem letzten Vorbereitungsspiel noch einen Kracher als Gegner, die Orie-Elf spielt in der Cashpoint-Arena gegen Altach (18 Uhr).

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
14° / 24°
einzelne Regenschauer
15° / 26°
einzelne Regenschauer
15° / 26°
einzelne Regenschauer
14° / 26°
einzelne Regenschauer



Kostenlose Spiele