Hunderte Boliden

Velden bleibt weiter Sportwagen-Mekka

Kärnten
21.06.2021 08:01
Das offizielle Sportwagenfestival wurde heuer zwar abgesagt – dennoch pilgern Hunderte Autoliebhaber mit ihren Luxuskarossen nach Velden. Auch ein 4,2 Millionen Euro teurer Pagani sowie „Mister Ferrari“ Heribert Kasper schauten vorbei.

„Für viele Sportwagen-Besitzer ist das Treffen ein Fixtermin. Auch wenn es diesmal offiziell nicht ausgerichtet wurde, machen viele von ihnen Urlaub am Wörthersee und sorgen dadurch für ein PS-starkes Aufgebot“, freut sich Kasper, der seit 24 Jahren den Sportwagen-Auflauf in Velden organisiert.

Star-Juwelier erregte für Aufsehen
Der Schweizer Martin Lottner etwa rollte heuer im teuersten Luxusboliden an, den Kasper je in Kärnten hatte. „Der Pagani, der drei Jahre Lieferfrist hat, kostet vier Millionen Euro.“ Aufsehen erregte auch Star-Juwelier Alex Song, der vor dem Schlosshotel eine diamantbesetzte Rolls-Royce-Kühlerfigur vorstellte.

Im Vorjahr sorgte Song, dessen Kreationen von Stars wie Billie Eilish oder Machine-Gun-Kelly getragen werden, schon mit einer diamantbesetzten Corona-Maske für Furore. Sowohl Autofans als auch Gastrobetriebe profitieren von der Sportwagen-Szene, die Kärnten auch in den Corona-Jahren treu geblieben ist. Kasper: „Es gab viele spontane Ausfahrten!“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele