18.06.2021 10:00 |

Nach Aus von „Eule“

Schulräume in Tirol für Therapien nutzen

Die Therapiezentren „Eule“ und „forKIDS“ stehen - wie berichtet - vor dem Aus. Wie geht es nun weiter? Die NEOS stellten am Donnerstag bei einem Pressegespräch ihren Masterplan vor, der das Angebot für Kinder auf neue Beine stellen soll. Kurzum: Therapien sollen in Zukunft in Kindergärten und Schulen vor Ort stattfinden.

„Wenn Therapiemöglichkeiten für Kinder nicht mehr von einem Verein angeboten werden, verursacht das einige Probleme“, ist NEOS-GR Dagmar Klingler überzeugt. So sei zum Beispiel die Vernetzungsmöglichkeit mit Kindergärten und Schulen schwieriger, man dürfe Kinder nicht an niedergelassene Therapeuten weiterüberweisen und auf dem Land herrsche ein eklatanter Therapeuten-Mangel.

Inklusive und ganzheitliche Lösung
Die NEOS haben sich Gedanken über ein Zukunftsmodell gemacht. „Ihr Konzept ist LR Gabriele Fischer bisher leider schuldig geblieben“, übt NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer Kritik. Die Pinken zielen auf eine inklusive und ganzheitliche Lösung ab. „In elementaren Bildungseinrichtungen und in Pflichtschulen sollen in eigenen Räumen verschiedene Therapien angeboten werden – und zwar etwa von Logopäden sowie Physio- und Psychotherapeuten, die mit den Pädagogen kooperieren“, erklärt Klingler.

„Die Hemmschwelle für Betroffene fällt weg“
Das Angebot könne demnach in den Unterricht und in die Betreuung miteinfließen, die Hemmschwelle für viele Eltern, das Kind in der Freizeit an einen anderen Ort zubringen, falle weg und Schulsozialarbeiter sowie Pädagogen können im Schulverband gemeinsam auf die Eltern, die sich unsicher sind, einwirken. „Nur so kann der beste therapeutische Erfolg erzielt werden“, verdeutlicht die Politikerin. Die Gemeinden seien als Schulerhalter verpflichtet, die nötigen Räume zu stellen. Hier könnte man Landgemeinden mittels Landesförderungen unterstützen und sinnvoll investieren“, schlägt Oberhofer vor.

Modell gibt es in der Schweiz bereits
Das ist ein langfristiges Modell, das in der Schweiz bereits zum Einsatz komme. Doch welche Vorgehensweise benötigt es kurzfristig – denn immerhin stehen rund 1300 Kinder und Jugendliche mit Ende Oktober ohne Therapiemöglichkeiten da?

Zitat Icon

"Das Land Tirol muss Geld in die Hand nehmen und diese beiden Therapieeinrichtungen so lange aufrecht erhalten, bis es eine adäquate langfristige Lösung gibt."

NEOS-Klubobmann Dominik Oberhofer

„Stopp-Taste drücken und liquide Mittel verwenden“
„Es gibt keine Alternative zur ,Eule’ oder ,forKIDS’, auch nicht über andere Träger. Wer das behauptet, der irrt und lässt sich auf ein Abenteuer ein, wohl wissend, dass am Ende des Tages Kinder und Jugendliche ohne Therapie dastehen“, betont Oberhofer und ergänzt abschließend: „Das Land Tirol muss Geld in die Hand nehmen und diese beiden Therapieeinrichtungen so lange aufrecht erhalten, bis es eine adäquate langfristige Lösung gibt. Es führt kein anderer Weg daran vorbei. Die Summe, um die es sich handelt, sind immerhin Peanuts.“

Jasmin Steiner
Jasmin Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Dienstag, 03. August 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
12° / 21°
leichter Regen
11° / 20°
leichter Regen
10° / 20°
leichter Regen
11° / 19°
leichter Regen
10° / 18°
leichter Regen